Steigert eure Singles Day & Black Friday Performance mit Omnichannel Marketing

Jeder Marketer weiß: Die Konkurrenz am Singles Day und Black Friday ist groß. Von allen Seiten werden Kunden mit Rabatten überhäuft. In dieser Angebotsflut herauszustechen ist nicht ganz einfach. Hinzukommen allgemeine Herausforderungen im E-Commerce: Konsumenten informieren sich mehr über ein Produkt, bevor sie ihre Kaufentscheidung treffen, Customer Journeys werden komplexer und Generation Z und ihr Kaufverhalten werden immer wichtiger.

Für einen erfolgreichen Singles Day und Black Friday empfehlen wir euch daher eine smarte Omnichannel Marketing Strategie. Holt eure Kunden schon zu Beginn ihrer Customer Journey ab und begleitet sie über verschiedene Touchpoints hinweg bis zu ihrer Kaufentscheidung. Wir zeigen euch, auf welche Kanäle ihr für eure Omnichannel Strategie setzen solltet!

Omnichannel Black Friday

Content2Commerce: Die richtigen Infos zur richtigen Zeit

Kaufentscheidungsprozesse werden immer länger, denn Kunden kaufen bewusster und holen dafür mehr Informationen ein. Diese Infos suchen sie vor allem online. Als Advertiser solltet ihr deshalb sicherstellen, dass eure potenziellen Kunden relevante, informative und unterhaltsame Inhalte über euch jederzeit finden. Mit einer cleveren Content2Commerce Strategie erreicht ihr Konsumenten nicht nur zu Beginn ihrer Customer Journey, sondern könnt sie bis zum Kaufabschluss mit relevantem Content begleiten. Dabei stehen euch verschiedene Formate zur Verfügung.

  • Sponsored Check: Euer Produkt rechtzeitig vorm Singles Day im Praxistest. Mit diesem sponsored Article wird euer Produkt von der Redaktion eures Mediapartners im Alltag getestet. Anschließend gibt’s einen Praxis Content inklusive alltagsnaher Bilder.
  • Produktfinder: Helft euren Kunden dabei, während der Black Week das für sie am besten geeignete Produkt aus eurem Sortiment zu finden. Mit dem Produktfinder wird über konkrete Fragen zu den Bedürfnissen der User und den Anforderungen, die das gewünschte Produkt erfüllen soll, eine spezifische Produktempfehlung generiert.
  • Live Video Shopping: Präsentiert am Singles Day eure Produkte in einem 30-minütigen Live Stream. Bei den Live Shopping Sessions könnt ihr euch Hilfe von erfahrenen Influencern holen oder die Produkte selbst vorstellen. Eure Zuschauer können Fragen stellen und die präsentierten Produkte über einen Link im Video direkt bei euch im Onlineshop kaufen.
  • Browser Experience: Platziert eure Produkte bzw. eure Marke direkt auf der Startseite eines Browsers eurer Wahl (Microsoft Edge, Huawei Browser, Opera Browser). Auf diese Weise werden Millionen von Usern auf eure Marke aufmerksam noch bevor sie ihre Onlinesuche starten.

Noch mehr Infos zu Content2Commerce findet ihr auf unserem Blog. Ihr wollt mehr über eure Möglichkeiten mit Content2Commerce zum Black Friday erfahren? Dann wendet euch an unsere Experten  Sarah Hälbich und Antonio Matijevic oder kontaktiert euren Tradedoubler Ansprechpartner.

User Generated Content: Von Verbrauchern für Verbraucher

Wer Generation Y (geboren zwischen 1981-1995) und Generation Z (geboren zwischen 1996-2009) ansprechen will, sollte weniger auf Marken- und mehr auf Nutzerinhalte setzen. Denn v.a. jüngere Generationen vertrauen auf Empfehlungen anderer User und nehmen Marken Content im Vergleich dazu als wenig authentisch wahr. Um eure Singles Day und Black Friday Sales mit UGC anzukurbeln, könnt ihr euch über Metapic Hilfe von erfahrenen Influencern holen. Oder ihr unterzieht eure Produkte einem Praxistest mit tryforyou. Hier einige Beispiele, wie ihr Brand Awareness und Sales in Q4 mit User Generated Content steigert:

  • Product Seedings: Eure Influencer erhalten kostenlose Produkte von euch und ihr profitiert von authentischem Content über eure Produkte. Rechtzeitig zum Black Friday empfehlen mit einer Product Seeding Kampagne über Metapic ausgewählte Influencer eure Produkte in ihren Posts weiter.
  • Newsletter Exposure: Sichert euch vorm Singles Day und vor der Black Week euren Platz im wöchentlichen Metapic Influencer Newsletter oder erhaltet maximale Sichtbarkeit mit einem Standalone Mailing. So können tausende Metapic Influencer eure Angebote einfach und schnell finden und euch direkt in ihren Posts und Stories bewerben.
  • Produkttests: Generiert zur Black Week jede Menge Produktbewertungen bei tryforyou und auf eurer Website. Mit einem tryforyou Produkttest testen unabhängige Produkttester euer Produkt auf Herz und Nieren und geben danach ihre Bewertungen auf einer Website eurer Wahl ab, wo sie ein wichtiger Referenzpunkt für andere Verbraucher in ihrem Kaufentscheidungsprozess werden.

Für mehr Infos zu eurem Black Friday mit User-Generated Content wendet euch für Influencer Marketing mit Metapic an unsere Expertin Luisa Theißen und für Produkttests an das tryforyou Expertenteam.

Customer Acquisition: Neue Kunden für euren Shop & eure App

Keine Kunden = keine Sales. Das gilt natürlich für Q4 genauso wie für das restliche Jahr. Sprecht im November nicht nur neue Kunden mit euren Angeboten an, sondern begeistert auch eure Bestandskunden für eure Rabatte. Doch damit es soweit kommen kann, solltet ihr zuerst euren Kundestamm oder eure App Userbase rechtzeitig zum Singles Day und Black Friday erweitern, um dann eure Kunden gezielt ansprechen zu können. Mit diesen Maßnahmen macht ihr eure Kundendatenbank startklar für Q4:

  • App Marketing mit Appiness: Mit einer maßgeschneiderten Appiness Kampagne gewinnt ihr neue User für eure E-Commerce App oder steigert das In-App Engagement. Ihr könnt festlegen, welches Ziel verfolgt werden soll: Wollt ihr z.B. mehr App Downloads und damit in den Download Chats weit oben stehen oder soll die Aktivität eurer User innerhalb der App gesteigert werden, z.B. mit einem Sale oder einer Anmeldung? Es liegt an euch, wie eure App fit für Q4 wird.
  • Leadgenerierung mit LeadsLab: Egal, wie ihr neue Kunden für euch gewinnen wollt, ob mit einem Gewinnspiel, speziellen Angeboten oder einer Produktprobe (Probefahrt, Probe-Nutzung, oder Kostprobe) – mit der passenden LeadsLab Kampagne baut ihr euren Kundenstamm rechtzeitig zur heißen Phase von Q4 aus und sorgt dafür, dass euer Lead Funnel in nächster Zeit gut gefüllt ist.
  • E-Mail Marketing by TD: Nutzt eure E-Mail Kampagne, um Millionen von Konsumenten auf eure Singles Day und Black Friday Angebote aufmerksam zu machen. Der große Vorteil von Mailings im Vergleich zu Bannern oder anderen Ads: Die E-Mail bleibt auch nach dem Öffnen noch im Postfach und verschwindet nicht nach einigen Sekunden. Dadurch können eure Newsletter Empfänger auch zu einem späteren Zeitpunkt in der Black Week noch auf eure Angebote zurückkommen.

Ihr wollt euren Kundenstamm für Q4 auf Vordermann bringen? Dann wendet euch an unsere Experten: Em Thanchanok (Appiness), Benjamin Vasiljevic (LeadsLab), und Alper Malikov (E-Mail by TD).

Classic Performance Marketing: Gutscheine, Cashback & mehr

Unsere Tradedoubler Zahlen zeigen es jedes Jahr auf Neue: Ein erfolgreicher Singles Day und Black Friday ohne Cashbackseiten, Gutscheinpartner, Preisvergleicher und Co. ist kaum möglich. Trotz komplexerer Customer Journeys suchen immer noch viele Verbraucher an und um den Singles Day bzw. Black Friday gezielt nach attraktiven Rabatten. Sorgt mit dafür, dass ihr in Q4 gut sichtbar bei euren Publishern platziert seid, damit Schnäppchenjäger nicht bei der Konkurrenz landen! Wir haben eine Auswahl wichtiger Performance Marketing Partner für euch zusammengestellt:

  • Cashback: Loyalty- und Cashback-Publisher sind die Top Performer an Singles Day und Black Friday. Mehr als ein Drittel des gesamten Order Values wird an diesen Tagen über sie generiert. Zu den bekanntesten Partnern zählen hier: DeutschlandCard, shoop, iGraal und Payback – natürlich gibt es aber auch noch zahlreiche andere, die eure Q4 Sales pushen.
  • Gutscheine: Knapp hinter den Cashbackern folgen die Gutscheinseiten in Sachen Singles Day und Black Friday Performance. Gemeinsam mit den Cashbackseiten machen sie über die Hälfte des generierten Order Values aus. Bekannte Partner sind hier u.a. Coupons.de, Bravogutschein, gutscheine.focus, gutscheine.chip und Sparwelt.
  • Preisvergleich: Preisvergleichseiten, wie Idealo, guenstiger.de, stern.de/preisvergleich oder toppreise.ch gehören ebenfalls zu den Top-Performern am Singles Day und Black Friday. Sorgt mit einer Kooperation dafür, dass Verbraucher in Q4 eure attraktivsten Angebote finden!
  • Google CSS: Wer will, dass potenzielle Kunden ihn schnell in der Google Suche finden, sollte unbedingt in eine Zusammenarbeit mit Google CSS Publishern, wie redbrain, kelkoo oder Lyst investieren. Denn so seid ihr zur Black Week gut sichtbar für alle, die ihre Customer Journey bei Google starten.

Wendet euch für eure Q4 Platzierungsmöglichkeiten bei euren Partnern einfach an euren Tradedoubler Ansprechpartner oder schaut bald wieder auf unserem Blog vorbei (in Kürzen posten wir eine Platzierungsübersicht unserer Top Publisher).

Falls ihr noch nicht mit Tradedoubler arbeitet, aber gerne mehr über eure Omnichannel Marketing Möglichkeiten für Q4 erfahren wollt, schreibt uns gerne über unser Kontaktformular.

Auf ein erfolgreiches Q4!

Euer Tradedoubler Expertenteam

Share this on:

Suggested posts

Osterplatzierungen 2024

Ostern steht vor der Tür - eines der wichtigsten Sales Events des Jahres. Hier findet ihr Top Platzierungen unserer Publisher für ein erfolgreiches Ostergeschäft!

SERVICE: Datenschutz Grundlagen

Gastbeitrag: Die Experten von The Compliance Engineers erklären euch die Grundsätze zur Einhaltung der DSGVO und zeigen auf, was ihr zudem beachten solltet.