Firefox Update 102

Das müsst ihr jetzt darüber wissen!

Mozilla hat mit seinem Browser Firefox ab der Version 102 eine neue Option zur Einschränkung von Trackingaktivitäten eingeführt: Stellt der Nutzer explizit die Datenschutzeinstellungen seines Browsers von „Standard“ auf „Streng“ um, werden ab sofort bestimmte Tracking Parameter aus URLs entfernt.

Wir zeigen euch, was ihr jetzt dazu wissen müsst!

Das Wichtigste vorab: Unsere Technikexperten konnten bislang keine Beeinträchtigung bei uns im Netzwerk feststellen. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend.

Was hat sich verändert?

Mit der Browser Version Firefox 102 werden in der strengsten Datenschutzeinstellung des Browsers bestimmte Tracking Parameter in Ziel-URLs gelöscht, sobald ein neues Navigationsevent (neuer Tab, neues Fenster, Link-Klick) erfolgt. Welche Parameter dabei betroffen sind, bestimmt Mozilla mittels einer Liste, die nicht öffentlich einsehbar ist.

Um diese Einschränkung einzuschalten, muss der User aktiv im Bereich Datenschutz die Option „streng“ auswählen. Dabei wird explizit vom Browser darauf hingewiesen, dass diese Einstellung zu Problemen bei der Anzeige oder gar der Funktion von Websites führen kann.

Firefox Browsereinstellungen

Wie wirkt sich das aus?

Startet ein User, der diese strenge Einstellung getroffen hat, ein neues Navigationsevent, können Klicks aufgrund der fehlenden Parameter nicht korrekt den Marketingkanälen zugeordnet werden, die sie generiert haben.

Analyseplattformen, wie Google Analytics können generierte Klicks dann nicht mehr einem oder mehreren Partnern zuordnen, sondern erfassen sie als direkten Traffic. Auch das reine 1st-Party-Tracking ohne Fallback kann davon betroffen sein, sollten die benötigten Parameter geblockt werden.

Was bedeutet das für euch?

Vorab sei gesagt: Es ist wichtig alle trackingrelevanten Entwicklungen im Auge zu haben und sich proaktiv darauf einzustellen. Gleichzeitig sollte man alle Use Cases objektiv betrachten, um keine falschen Schlüsse zu ziehen.

Unsere Technikexperten überwachen die aktuelle Entwicklung fortlaufend und konnten bisher keine Beeinträchtigungen feststellen.

Wichtig für euch zu wissen:

  • User müssen diese Einstellung aktiv einschalten
  • Diese User sind keine Standarduser und nehmen Einschränkungen der Anzeige und Funktion von Websites in Kauf
  • Es ist anzunehmen, dass diese schon vorab andere Maßnahmen gegen Online-Werbung und Tracking wie z.B. Adblocker in Gebrauch hatten
  • Diese Änderung beeinflusst das reine 1st-Party-Tracking, sollten zukünftig Parameter von Affiliate-Netzwerken gefiltert werden
  • Bei einer aktuellen Tracking-Implementierung sind immer zusätzliche Methoden wie Server-to-Server-, Cookieless- oder Cross-Device-Tracking aktiv, die nicht betroffen sind

Um auch künftig optimal auf Einschränkungen von Trackingaktivitäten vorbereitet zu sein, empfehlen wir wie immer allen Partnern, auf die aktuellste Version unseres Trackings zu setzen. Diese enthält zusätzlich zum 1st-Party-Cookie-Tracking auch Fallback-Techniken wie beispielsweise Server-to-Server-Tracking.

Falls ihr Fragen zum Thema Tracking habt, könnt ihr euch natürlich jederzeit an euren Tradedoubler Ansprechpartner wenden.

Euer Tradedoubler Expertenteam

Share this on:

Suggested posts

UPDATE: Advertiser Interface

Schnell, einfach, effizient - Entdeckt jetzt die neuen Features in unserem Advertiser Interface! Wir zeigen euch, welche spannenden Neuerungen auf euch warten!

SERVICE: PAngV

Wir zeigen euch, inwiefern euch die neue Preisangabenverordnung (PAngV) als Advertiser und Publisher betrifft und wie ihr weiterhin mit Rabatten werben könnt!

OMR Exclusive Offer

Die OMR ist zwar schon vorbei, aber unsere exklusiven OMR Angebote gehen in die Verlängerung! Erfahrt hier mehr und sichert euch euer Angebot!

Kontaktiere uns

Gerne besprechen wir gemeinsam, welche Wachstumsmöglichkeiten Dein Unternehmen hat und wie wir dies zusammen erreichen.