Skip to content

Influencer Marketing – Tipps einer Fashion Bloggerin

Influencer

Influencer Marketing – Tipps und Erfahrungen unserer Publisher – Teil 1: Fashion Blogger

In den nächsten Wochen werden wir vier unserer Publisher aus Italien, Deutschland, Frankreich und Polen interviewen, die auf Influencer Marketing spezialisiert sind. Wir möchten erfahren, wie sich ihr Geschäft in letzter Zeit verändert hat, welche Erfahrungen sie gemacht haben und welche Empfehlungen sie Advertisern geben, die eine Zusammenarbeit mit Bloggern beginnen möchten.

Unser erster Interviewpartner ist Pamela Soluri, eine italienische Fashion Bloggerin und Web-Influencerin.

Influencer Marketing wird immer ausgereifter. Welche neuesten Trends und Entwicklungen hast Du erlebt?

Pamela: Kommunikationsstrategien entwickeln sich täglich dank neuer Tools (dedizierte Plattformen, soziale Kanäle und Anwendungen), mit denen wir ein Publikum erreichen können, das viel größer ist als in der Vergangenheit und ohne geografische Grenzen. Der Umfang und die Auswirkungen von Influencer Marketing auf die Konzeption von Online-Inhalten bisher zeigen, dass dies kein vorübergehender Trend ist, sondern in den kommenden Jahren immer stärker werden wird.

Welche Empfehlungen hast Du für Werbetreibende, die mit Influencer Marketing beginnen möchten?

Pamela: Die Persönlichkeit des Influencers bietet originelle und authentische Inhalte, die Marken dabei unterstützen, ihre Botschaft zu verstärken und neue Wege zu entwickeln, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten. Influencer haben eine wesentliche strategische Rolle übernommen, die von der einfachen Entwicklung eines Produkts bis hin zu Lead Acquisition sowie auf Performance- und Vertrieb zielende Aktivitäten reicht. Nutzer schätzen keine aggressive Werbung mehr (wie gesponserte Werbung, Banner, etc.), sondern verlassen sich lieber auf die Meinung von Menschen, denen sie vertrauen (die Influencer) und entscheiden dann selbst. Dies zeigt, dass Mundpropaganda das effektivste Werkzeug der Überzeugung ist.

Was sind die Do‘s und Dont‘s?

Pamela: Eine wirklich einflussreiche Persönlichkeit unter vielen zu finden, mag schwierig erscheinen, ist es aber nicht. Ein Influencer kann als solcher definiert werden, wenn er Metriken und SEO absolut beherrscht und auf dieser Basis qualitativ hochwertige Inhalte bereitstellt, die seine Autorität und Kompetenz in einem Nischenmarkt (Mode, Beauty, Essen, Reisen, Unterhaltung) demonstrieren und messbare ROI‘s generieren. Diese Micro-Influencer sind für Branding-Strategien nützlich, die darauf abzielen, eine Marke oder ein Produkt bekannt zu machen. Im Vergleich dazu werden Celebrity Influencer stattdessen für den Launch einer Veranstaltung eingesetzt oder wenn eine hohe Medienpräsenz benötigt wird.

Welche Art von Kunden kann am meisten von Influencer Marketing profitieren?

Pamela: Von der lokalen Firma bis zum Konzern, von der aufstrebenden Marke bis hin zur Luxus-Brand – jeder kann von der Arbeit von Influencern und digitalen Strategen profitieren, um seine Markenbekanntheit zu steigern und Conversions zu erzielen. Dadurch wird nicht nur der Ruf der Marke beeinflusst sondern auch der Einkaufsprozess im Referenzmarktsegment geleitet, indem neue Kunden und deren Loyalität gewonnen werden.

Vielen Dank, Pamela, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen!

Pamela Soluri, Italian fashion blogger & web influencer
Tr3nDyGiRL (http://tr3ndygirl.com)

Influencer