Skip to content

Wie Sie als Publisher schneller Ihre Provision erhalten und geringere Transaktionsgebühren zahlen

Länderübergreifende Zahlungen waren für Publisher außerhalb der EU aufgrund von überholten, teuren SWIFT-Zahlungen bislang stets mit hohen Gebühren verbunden. Eine schnelle und kosteneffiziente Zahlungsabwicklung ist allerdings von großer Bedeutung für unser weltweites Publisher-Netzwerk. Aus diesem Grund sind wir eine Partnerschaft mit Payoneer eingegangen, dem führenden Anbieter von Online-Zahlungen. Unsere 180.000 Affiliates sind somit nicht länger auf teure SWIFT-Zahlungen angewiesen, die (ironischerweise) nicht immer ganz so zügig abgewickelt werden, wie es der Name vermuten lässt.

 

SWIFT: eine Erläuterung

Beim SWIFT-Verfahren handelt es sich um die am weitesten verbreitete und älteste Form des länderübergreifenden Zahlungsverkehrs. Die Abkürzung für die im Jahr 1973 gegründete Organisation steht für Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication.

SWIFT wurde ursprünglich mit dem Ziel gegründet, den weltweiten Zahlungsverkehr zu gewährleisten, da die meisten Banken keine Geschäftsbeziehungen zu Banken in anderen Ländern unterhalten und daher auf sogenannte „Korrespondenzbanken“ angewiesen sind, die sie bei der Kommunikation und der Abwicklung von Auslandsüberweisungen unterstützen. Einfach ausgedrückt, handelt es sich bei SWIFT um ein System, mit dessen Hilfe die Banken sich gegenseitig mitteilen, was sie gemacht haben und was die anderen Banken im Hinblick auf eine Transaktion machen sollen.

 

Das passiert, wenn Sie Ihre Publisher-Provision von uns per SWIFT erhalten

TD Swift+Payoneer Diagrams_v5_pound_FINAL_web_EN

  1. Tradedoubler stellt seiner Hausbank, der auftraggebenden Bank, einen bestimmten Betrag zur Verfügung.
  2. Die auftraggebende Bank leitet den Betrag an ihre Korrespondenzbank in Land 1 weiter.
  3. Die Korrespondenzbank in Land 1 verlangt eine Gebühr und leitet den verbleibenden Betrag an ihre Korrespondenzbank in Land 2 weiter.
  4. Die Korrespondenzbank in Land 2 verlangt eine Gebühr und leitet den verbleibenden Betrag an eine Empfängerbank in dem Land, in dem der Publisher ansässig ist, weiter.
  5. Die Empfängerbank im Land des Publishers verlangt ebenfalls eine Gebühr, und der verbleibende Betrag wird dem Konto des Publishers gutgeschrieben.

Nicht gerade ein einfaches Verfahren. Und diese Situation ist kein Einzelfall. Der länderübergreifende elektronische Zahlungsverkehr beruht zu 80% auf Vereinbarungen mit Korrespondenzbanken, wie vorstehend beschrieben.

 

Was bedeutet das für Sie als Publisher?

  • SWIFT-Transaktionen sind teuer; pro Transaktion fallen 10 €/8 £/15 $ an, zuzüglich Vermittlungs- und sonstiger Bearbeitungsgebühren, deren genaue Höhe im Voraus nicht bekannt ist.
  • Welchen Betrag der Publisher letztendlich in seiner Landeswährung erhält, hängt vom jeweiligen Land und den an der Abwicklung der Zahlung beteiligten Korrespondenzbanken ab.
  • Je nach Land und den beteiligten Korrespondenzbanken vergehen bis zur Gutschrift des Geldes durchschnittlich 1-3 Geschäftstage, allerdings kann dieser Prozess auch mehr als 10 Tage in Anspruch nehmen.
  • Der jeweilige Status einer Zahlung und der voraussichtliche Zeitpunkt der Gutschrift des Betrags sind nicht nachvollziehbar.

 

Tradedoublers Lösung für den internationalen Zahlungsverkehr, unterstützt von Payoneer

Von unserer Lösung für den internationalen Zahlungsverkehr profitieren insbesondere Publisher außerhalb der EU. Über die Payoneer-Plattform lassen sich Provisonszahlungen auf transparentere, schnellere und kostengünstige Weise realisieren.

TD Swift+Payoneer Diagrams - global payments_FINAL_web_EN

  1. Tradedoubler stellt Payoneer Geldmittel zur Verfügung.
  2. Tradedoubler weist Payoneer an, den einzelnen Publishern bestimmte Beträge zu überweisen.
  3. Mithilfe seines Netzwerks lokaler Banken überweist Payoneer jedem Publisher den genauen Betrag in der jeweiligen Landeswährung auf sein Konto vor Ort.

 

Vorteile für Publisher

  • Geringe Kosten: Geringere Überweisungskosten, da weniger Banken beteiligt sind, die entsprechende Gebühren verlangen
  • Transparent: Sämtliche Kosten sind von vornherein bekannt; es fallen lediglich 3 $ pro Transaktion und 1,5-2% Umtauschgebühr an, so dass Publisher genau wissen, mit welchem Geldeingang sie rechnen können
  • Schnell: Viel schnellere Abwicklung von Zahlungen (in den meisten Fällen innerhalb eines Geschäftstags, gegenüber drei oder mehr Tagen per SWIFT)
  • Support: Dank E-Mail-Benachrichtigung und 24-Std.-Kundenbetreuung wissen Publisher stets, wann sie ihre Zahlung erhalten
  • Organisiert: Zahlungen der Tradedoubler-Programme mit verschiedenen Währungen werden in einer einzigen Währung abgewickelt
  • Reibungslos: Vermeidung der für SWIFT-Überweisungen typischen Ineffizienzen und Unwägbarkeiten

 

Melden Sie sich noch heute an, um von einer schnelleren Zahlungsabwicklung und besseren Wechselkursen zu profitieren

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort bei Ihrem Tradedoubler-Konto an.
  2. Gehen Sie in der Einstiegsnavigation auf das Menü Konto und wählen Sie dann Auszahlungsdaten/Zahlungsinformation aus.
  3. Auf der Seite „Zahlungsinformation“ ändern Sie den Zahlungsdienstleister von Tradedoubler in Payoneer.
  4. Geben Sie Ihr Passwort ein und klicken Sie auf Speichern.
  5. Geben Sie auf der Payoneer-Seite Banküberweisung einrichten Ihre Kontaktdaten ein und folgen Sie den Anweisungen für die Erstellung Ihres Kontos.