Skip to content

Die Traffic-Quelle versiegt

Mit der stetigen Weiterentwicklung der Affiliate-Branche ist die Erschließung neuer und profitabler Traffic-Quellen zu einer immer größeren Herausforderung geworden. Früher haben einflussreiche und innovative Publisher mögliche Partner üblicherweise direkt angesprochen. Heute läuft alles über Netzwerke und Advertiser, die Publisher für Kooperationen gewinnen und Innovationen kontinuierlich vorantreiben.

Ich würde von einer geringeren Menge neuer Wettbewerber ausgehen, aber die gegenwärtige Zahl neuer Player ist beunruhigend. Für die Förderung unserer Branche und unserer Innovationskraft, dank der wir mit dem sich verändernden Verbraucherverhalten Schritt halten können, benötigen wir einen kontinuierlichen Strom neuer Traffic-Quellen. Und die Innovationskraft der Publisher verfügt über das Potential, um ungenutzte Einnahmequellen im Performance-Marketing-Sektor zu erschließen.

 

innovation blog post image

Leben im Schatten der Super Brand-Publisher

Früher gab es Cashback als neuen Anreiz für die Verbraucher. Dann gab es Gutschein-Codes, die Advertisern ein Ertragswachstum ermöglichten. Seit kurzem sind wir in eine Periode der Konsolidierung eingetreten, in der Webseiten für Cashback und Gutschein-Codes ihre eigenen Mega-Brands entwickelt haben. Da der Großteil der Sales von wenigen großen Playern generiert wird, kann man die neuen Marktteilnehmer leicht übersehen, die mit neuen Geschäftsmodellen und –formaten experimentieren.

Verwirrendes Verbraucherverhalten

Geräteübergreifendes Verbraucherverhalten stellt außerdem eine Herausforderung für Publisher dar, die in den Affiliate-Markt einsteigen. Da viele Verbraucher abwechselnd verschiedene Geräte nutzen, kann es für Publisher zu Provisionseinbußen kommen, die mit dem herkömmlichen Zuordnungsmodell ‚Letzter Klick‘ arbeiten und nicht über eine effektive Lösung für Cross Device Tracking verfügen. Das Letzter-Klick-Modell kann auch dazu führen, dass wertvolle und innovative Publisher nicht erkannt und belohnt werden, die bereits zu Beginn des Prozesses Mehrwert generieren. Dadurch wird ihr Wachstum und ihre Innovationskraft gemindert, denn Advertiser konzentrieren sich heute auf die namhaftesten Publisher mit den höchsten Umsätzen. Das Ergebnis? Innovation wird nicht belohnt.

132 TD Cross-device-illustration_Graphic2-72DPI

Neue, noch wenig genutzte Formate

Das Videoformat wird im Affiliate-Sektor noch relativ wenig genutzt. Aber da Facebook das Ende von geschriebenem Text vorhersagt, stehen Publisher unter Druck herausfinden, wie sie ihre Videoinhalte monetarisieren können. Das ist ein Beispiel dafür, dass Relevanz ausschlaggebender Faktor für Conversion ist. Die besten Ergebnisse werden normalerweise erzielt, wenn Anzeigen passend zum Videokontext geschaltet werden, statt Inhalte vorauszusagen, die sich an Follower übers gesamte Internet hinweg orientieren. Unser Videopartner DynAdmic ist ein Verfechter dieser Herangehensweise — der Kontext ist entscheidend.

Verkannte Marketingaktivitäten

Eine negative Wahrnehmung der Affiliate-Branche ist keine große Hilfe. Viele CMOs haben keine gute Meinung über Netzwerke — trotz der Bemühungen des IAB, Marketer umfassend über die Branche zu informieren, und trotz der Tatsache, dass die Branche selbst in den letzten Jahren „erwachsen“ geworden ist. Aber da heutzutage Ad Fraud zunimmt und die ROI-Messung wesentliche Komponente einer Werbekampagne darstellt, bieten Performance-Kennzahlen die transparenteste und präziseste Bemessungsgrundlage. Wir müssen in der Branche Aufklärungsarbeit leisten und Strukturen entwickeln, die digitalen Marketern die Möglichkeit bieten, für jede Kampagne die passenden Kennzahlen auszuwählen.

Wie können wir Innovationen vorantreiben?

Als Innovationsförderer haben wir erneut in unseren Business-Inkubator The Zoo Project, investiert, der 2012 speziell zur Unterstützung von Start-ups gegründet wurde. Außerdem haben wir in diesem Jahr unseren Business-Accelerator-Investmentfonds TD Ventures gelauncht. Branchenweit muss aber noch viel mehr getan werden, damit wir weiterhin von dem Wachstums- und Innovationsniveau profitieren, das wir in den vergangenen 20 Jahren im Affiliate-Marketing erlebt haben. Wir dürfen unseren Unternehmergeist nicht verlieren und müssen eine Umgebung für Start-ups und deren Entwicklungsmöglichkeiten schaffen. Möglicherweise können aktuelle technologische Entwicklungen wie z. B. die Analyse der gesamten User Journey den Wert und den Einfluss veranschaulichen, den Performance-Marketing-Kanäle haben können, und dadurch innovative Influencer für ihre tragende Rolle belohnen.

Allen Start-ups empfehle ich, unbedingt die verfügbaren Technologien zu nutzen und regelmäßig mit Netzwerken und Kunden in Kontakt zu treten — präsentiert Eure Ideen.