Performance Kennzahlen, die jeder Affiliate im Auge behalten sollte

gepostet von Susann Müller18 Apr 2013

Als Affiliate tätig zu werden, eröffnet Ihnen völlig neue Möglichkeiten. Damit es sich ausbezahlt, erfordert es allerdings ein striktes Augenmerk auf die Conversion Performance. Die angebotene Produktpalette unserer Programmbetreiber kann sehr umfangreich sein und unterstützt die Affiliates  dabei Sales aus dem generierten Traffic zu erzielen.

Möchten Sie Ihr Produktportfolio anhand der bestlaufenden Produkte optimieren, ist eine konstante Kontrolle der Umsätze daher unumgänglich.  In diesem Zusammenhang sollten folgende Kennzahlen genauer unter die Lupe genommen und verbessert werden:

  • Cost per Acquisition (CPA) – dieser Wert bietet dem Affiliate einen Anhaltspunkt über die potentiellen Verdienstmöglichkeiten. Ein hoher CPA bedeutet aber nicht zwangsläufig höhere Einnahmen. Mit steigendem Salesvolumen ist es möglich einen höheren CPA zu erreichen.

 

  • Conversion Rate (CR) – die Zahl der User, die tatsächlich einen Einkauf tätigen, wenn sie auf der Merchantseite landen, ist einer der Schlüssel zum Erfolg. Die Anwendung eines Produktdatenfeeds ermöglicht eine bessere Conversion des Traffics, da Angebote zielgerichteter dargestellt und der User entsprechend auf die Seite verlinkt werden kann.

 

  • Average Order Value (AOV) – beziffert den durchschnittlichen Bestellwert der Nutzer pro Transaktion. Durch das Promoten höherpreisiger Produkte aus dem Produktdatenfeed kann der AOV gesteigert werden.

 

  • Earnings per Click (EPC) – diese Kennzahl errechnet sich aus dem Bestellwert geteilt durch die Anzahl der erzielten Clicks. Der EPC ist ein wichtiger Wert um verschiedene Programme  untereinander zu vergleichen und beurteilen zu können, auf welchen der beworbenen Programme der meiste Traffic geleitet werden sollte.

    
Als Affiliate zu arbeiten, erfordert zwar viel Raffinesse, ist aber im Grunde ein Nummernspiel. Eine genaue  Betrachtung und Optimierung der obengenannten Kennzahlen lohnt sich!

Tags: studien-und-marktforschung (5)

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Zurück zum Seitenanfang