Tradedoubler auf der dmexco

• #performancevalue im Fokus des Messeauftritts
• Whitepaper beleuchtet Rolle des Performance Marketing in der Modebranche

Interessierte finden Tradedoubler in Halle 7, Stand F026/F028

München/Köln, 04. September 2013 - Für Tradedoubler, Anbieter für Performance Marketing-Lösungen und Technologie, steht die diesjährige dmexco (18. & 19. September in der Messe Köln) unter dem Schlagwort „#performancevalue“ und der gleichnamigen, im April diesen Jahres gestarteten Initiative. Die Initiative ist ein Beitrag zu mehr Transparenz und Effizienz im Performance Marketing in Deutschland und um der  Disziplin als solche zu einem angemessenen Platz im Marketing-Mix zu verhelfen. 

Im Rahmen der #performancevalue Initiative kürzte Tradedoubler für große Advertiser die Netzwerkprovision im Affiliate Marketing dauerhaft um bis zu 50 Prozent. Ferner forciert das Unternehmen den stärkeren Einsatz von Technologie, wie etwa Private Network-Lösungen. Auf der Messe gibt das Unternehmen einen Überblick über den Verlauf der Initiative in den ersten fünf Monaten und die Reaktionen von Kunden und Markt.

Tradedoubler setzt zudem ein Zeichen, #performancevalue auch weiterhin fortzuführen, um die Lücke zu anderen europäischen Märkten gerade im Hinblick auf Effizienz und Transparenz zu schließen.

„Pünktlich zur Messe ziehen wir eine erste Bilanz unserer #performancevalue Initiative. Wir sind zufrieden mit dem Erfolgen unserer Neuausrichtung in Deutschland und dem Markt-Feedback, das uns zeigt, dass wir die richtigen Maßnahmen eingeleitet haben“, sagt Björn Hahner, Country Manager Deutschland bei Tradedoubler. „Die ersten Schritte sind gemacht, um im Performance Marketing mit anderen europäischen Märkten aufzuschließen. Wir freuen uns, den Besuchern auf der dmexco zu zeigen, wie es mit #performancevalue in Deutschland weitergeht.“

Auf der dmexco veröffentlicht Tradedoubler zudem die Ergebnisse einer Studie , die die Rolle des Performance Marketing in der Modebranche beleuchtet. Ein Whitepaper fasst die Ergebnisse zusammen und gibt Handlungsempfehlungen für Fashion-Unternehmen. Die Untersuchung zeigt unter anderem, dass sich deutsche Verbraucher überdurchschnittlich gerne online über Mode informieren (61 Prozent). 45 Prozent von ihnen nutzen Performance Marketing Kanäle wie Preisvergleich, Treueprogramme oder Daily Deals auf der Suche nach dem neuesten Mode-Schnäppchen; über die Hälfte nutzen diese Kanäle explizit um den günstigsten Preis zu finden. 

Das Whitepaper zur internationalen Tradedoubler-Studie rund um die Rolle des Performance Marketing in der Modebranche  gibt es am Tradedoubler Stand (F026/F028 in Halle 7) sowie nach der Messe zum kostenlosen Download auf der Tradedoubler Webseite unter www.tradedoubler.de

Fast schon traditionell lädt das Tradedoubler-Team  auch dieses Jahr wieder am zweiten Veranstaltungstag von 10-12 Uhr zum „Weißwurstfrühstück“ an den Messestand F026/F028 in Halle 7 ein. Das Team freut sich auf interessante Gespräche bei original bayrischem Frühstück und kühlem Weißbier.

Weitere Informationen zur #performancevalue Initiative finden Interessierte unter www.performancevalue.de sowie in der entsprechenden Pressemitteilung von April http://bit.ly/11CUnFw

##

Pressekontakt
Gerrit Breustedt & Tapio Liller
Oseon 069-25 73 80 22-15 / -11
tradedoubler@oseon.com